Die Mitgliedschaft im Fitnessstudio kann leicht 500 € pro Jahr kosten. Die Schaffung eines eigenen Fitnessstudios zu Hause mag wie ein Luxus klingen, aber mit ein wenig sorgfältiger Planung können Sie alle Vorteile von Fitnessgeräten für Ihren exklusiven Gebrauch haben, wenn Sie es wünschen – und potenziell Geld sparen.

Sie können eine Hauptturnhalle entweder durch die Erweiterung oder Umgestaltung Ihres Hauses schaffen oder, einfacher, Sie konnten einen kleinen Raum in einem Heimbüro oder einem freien Raum haben, den Sie zum besseren Gebrauch mit dem Zusatz von einigen Bits des Installationssatzes setzen konnten. Wir schauen uns an, wo man ein Heimtraining hinzufügt und welche Geräte und Zubehörteile für das Fitnessstudio Sie benötigen, um loszulegen, sowie zusätzliche Designüberlegungen wie Beleuchtung und Bodenbeläge.

Wie viel kostet ein Heimtraining?

Die Kosten für ein Heimtraining hängen davon ab, welches Kit Sie benötigen. Deshalb ist es wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, wofür Sie den Raum nutzen wollen. Wenn Sie Ihr Cardio-Training auf andere Weise erhalten (Laufen oder Schwimmen), dann verschwenden Sie keinen Platz oder Geld auf teuren Laufbändern und Maschinen.

Es ist auch erwähnenswert, dass die Kosten für Fitnessgeräte sehr unterschiedlich sind, aber Sie bekommen wirklich, wofür Sie bezahlen. So kann beispielsweise ein klappbares, manuelles Laufband für nur 70 Euro abgenommen werden, während handelsübliche Maschinen aufgrund der zusätzlichen Funktionen, der Qualität und der Robustheit des Produkts 1.000 Euro kosten.

Wenn Sie also ein Budget für Spezialgeräte festlegen, sparen Sie nicht – überprüfen Sie, ob es alle Funktionen hat, die Sie benötigen (Herzmonitor, Trainingsprogramme, Fitness-App-Konnektivität usw.), oder ob Sie schnell aufrüsten möchten.

Hier ist ein Leitfaden zu den Kosten für die damit verbundenen Bau- oder Renovierungsarbeiten zur Schaffung des Raumes:

  • Umbau einer Garage (einschließlich Heizung, Beleuchtung und Bodenbelag): 5.000-10.000 € für den Umbau der durchschnittlichen Einzelgarage.
  • Bau eines beheizten Gartenzimmers mit Netzanschluss: 300-1.200 €/m2 für ein maßgeschneidertes Gebäude – typischerweise 8.000-20.000 €.
  • Renovierung eines bestehenden Raumes (Aktualisierung des Fußbodens, Dekoration und zusätzliche Arbeitsplatzbeleuchtung): 500-2.000 €.

Wie man die richtige Ausrüstung auswählt

Wenn Sie bereits eine sehr feste Routine im Fitnessstudio haben, werden Sie genau wissen, welches Kit Sie benötigen. Zum Beispiel können Sie sicher sein, dass Sie Ihren Raum für ein Training wie Yoga oder Gewichtheben nutzen möchten.

Wenn nicht, müssen Sie ein wenig praktische Forschung betreiben, um zu entscheiden, was Sie brauchen. Profitieren Sie von einem Versuch in einem lokalen Fitnessstudio, wo Sie viele verschiedene Geräte ausprobieren können. Sie können sogar eine Sitzung mit einem Personal Trainer buchen, in der Sie Ihre Fitnessziele besprechen und herausfinden können, welches Kit für Ihr Trainingsprogramm am nützlichsten ist.

Die Wahl der Fitnessgeräte wird darauf ankommen, wie viel Platz Sie haben und was Ihr Budget ist, aber wenn Sie wollen, dass Ihr Fitnessstudio für Allround-Kraft und Fitness sorgt, sind die Grundbedürfnisse:

Ausrüstung für Cardio

Es wird empfohlen, dass jeder 150 Minuten kardiovaskuläre Bewegung pro Woche macht. Gehen/Laufen auf einem Laufband, Rudern, mit einem Heimtrainer, Treten auf einen Stepper oder Springen auf den Cross-Trainer wird alle Ihre Herzfrequenz erhöhen und Fett verbrennen. Wenn Sie nicht genügend Platz für eine Maschine haben, stellen Sie einfach sicher, dass irgendwo Platz für eine Cardio-Routine ist (denken Sie an Burpies, Sternsprünge – sogar einfach nur an Ort und Stelle laufen).

Ausrüstung für die Kraftausdauer

Jeder, der in Gewichtheben ist, kann nicht ohne einen guten Satz Gewichte gehen, aber nicht annehmen, dass Gewichte nur für die sind, die schauen, um Muskelmasse aufzubauen. Die Muskelkraft ist wichtig für die allgemeine Fitness und gesunde Gelenke. Das Halten kleiner Kurzhanteln beim Ausfallschritt, Kniebeugen oder Knirschen hilft, den Körper zu straffen.

Eine Multi-Gym mit verschiedenen Riemenscheiben, Stangen und Hebeln funktioniert mit allen wichtigen Muskelgruppen. Sie ermöglichen es Ihnen, Gewichte mit Hilfe der Technik sicher anzuheben. Allerdings können sie groß, teuer und knifflig in der Einrichtung sein.

Wenn der Platz (und das Budget) knapp bemessen sind, sind freie Gewichte wie Hanteln, Kugeln und Kurzhanteln besser geeignet. Suchen Sie nach Optionen, die mit ihren eigenen Racks oder Aufbewahrungssystemen ausgestattet sind, um Ihr Fitnessstudio zu organisieren.

Vergessen Sie nicht zu entspannen:

Der einzige Zweck Ihres Heimtrainings ist es nicht, Ihren Körper zu bestrafen – Entspannung ist genauso wichtig für das Wohlbefinden. Warum nicht in einen Massagestuhl (oder ein Massageauflage), eine Heimsauna oder sogar etwas so Einfaches wie einen Aromatherapie-Diffusor und Stimmungslicht investieren, um Ihre Abkühlung auf die nächste Stufe zu bringen?

Wände und Decken in Fitnessstudios

Möglicherweise möchten Sie das Kit an den Wänden oder Decken Ihres Fitnessstudios aufhängen, z.B. an Lager- oder Boxsäcken. Wenn Sie keine massiven Blockwände haben, müssen Sie die Wände verstärken und schwere Gegenstände an den Bolzen befestigen.

Gleichzeitig sollten Sie sich mit der Schalldämmung des Raumes befassen, da Fitnessstudios laute Orte sein können. Suchen Sie nach speziellen, schalldämmenden Gipskartonplatten oder fügen Sie eine Isolierung zwischen Wänden, Böden und Decken hinzu, um die Schallübertragung zu verringern.

Welchen Bodenbelag sollten Sie wählen?

Wenn Sie sich für einen Bodenbelag für Ihr Fitnessstudio entscheiden, müssen Sie sicherstellen, dass Sie ein Produkt finden, das:

  • Sie werden sich beim Training nicht anziehen;
  • kann dem Verschleiß von Gewichten und Geräten standhalten.

Teppich ist eine schlechte Wahl, weil es schwierig ist, sauber zu bleiben, und Sie werden Porzellan-, Stein- oder Keramikfliesen vermeiden wollen, die knacken, wenn Sie Gewichte auf sie fallen lassen. Fliesen können auch rutschig sein.

Die beste Wahl ist:

  • Der spezielle stoßdämpfende Bodenbelag für Fitnessstudios (meist aus Gummi) kann online gekauft werden.
  • Rutschfeste Gummiböden sind in verschiedenen Farben erhältlich.
  • Teppichfliesen sind strapazierfähig.
  • Luxuriöse Vinylfliesen, die gut mit Scheuerstellen umgehen können und leicht zu reinigen sind.