Sind Sie noch Anfänger, wenn es um den Campingurlaub geht? Vielleicht wollen Sie endlich die grenzenlose Unabhängigkeit genießen, wenn Sie sich Ihren Urlaub gönnen. Haben Sie schon überlegt, wohin Sie fahren wollen? Vielleicht wollten Sie immer schon einmal Italien auf eigene Faust erkunden. Wenn Sie gerne selbstständig unterwegs sein wollen, dann eignet sich die Variante Camping ganz besonders für Ihre Bedürfnisse. Camping Italien ist nicht umsonst bei so vielen anderen beliebt. Sie haben eine verhältnismäßig kurze Strecke zu bewältigen, wenn Sie das Meer mit dem Camping verbinden wollen. Alternativ steht es Ihnen auch frei, die herrlichen Städte in Italien beim Camping zu erkunden. Sie selbst bestimmen, wohin es geht und wie lange die Reise dauern darf.

Die Selbstbestimmung

Hauptsächlich ist es die Selbstbestimmung, bzw. auch die pure Freiheit, welche Sie beim Campingurlaub erleben dürfen. Das werden Sie als Camping Anfänger als erstes spüren. Auch vor Ort gibt es viel positives zu vernehmen, wenn Sie andere Gäste kennen lernen und eventuell ein netter Grillabend daraus entsteht. Sie können Ihren Campingurlaub aber auch romantisch gestalten, wenn Ihnen das lieber ist. Wie wäre es also mit einem romantischen Campingurlaub zu zweit?

Gute Planung ist die halbe Miete

Selbstverständlich steht es Ihnen frei, einfach drauf los zu fahren, wenn Sie Ihren Wohnwagen angehängt haben und eine letzte Sicherheitsüberprüfung für das Gespann erfolgt ist. Haben Sie alles gepackt, was Sie für das Camping brauchen?

Verfolgen Sie eine gute Checkliste, nehmen Sie sich Zeit beim Packen. Es wäre unangenehm, wenn Sie kein Geschirr dabei haben oder anderweitige wichtige Dinge des Camping Alltags vergessen. Hab Sie Ihren Camping Stellplatz reserviert? Natürlich klingt es schön, wenn Sie sich an die Idee klammern, den perfekten Campingurlaub zu verbringen. Haben Sie aber gewusst, wie groß die Nachfrage für die schönsten Campingplätze ist? Unterschätzen Sie diese nicht, reservieren Sie lieber. Mit einem reservierten Camping Stellplatz kann schon einmal nichts schief gehen. Das bedeutet, dass Sie den Camping Stellplatz direkt beziehen können, wenn Sie diesen reservieren und anreisen. Machen Sie das am besten bevor das Hauptgeschäft losgeht. Denken Sie auch an die Ferienzeit, wenn Sie Ihre Kinder mitnehmen wollen oder eben die Nebensaison bevorzugen. Sollten Sie Ihr Haustier, bzw. Ihren Hund dabei haben, ist das grundsätzlich kein Problem für das Camping. Achten Sie aber darauf, dass Haustiere auf dem Campingplatz auch erlaubt sein sollten.

Die Strecke planen

Wenn sämtliche Sicherheitsschecks von Zugfahrzeug und Campingwagen erledigt sind, sollten Sie nun die Strecke gut planen. Überlegen Sie auch, zu welcher Uhrzeit Sie fahren wollen, um Stau zu vermeiden. Eventuell wählen Sie nämlich eine Hauptsaison Zeit für die Fahrt aus, dann dürfen Sie mit Stau rechnen. Um das zu vermeiden, sollte eine gute Streckenplanung erfolgen. Für die Planung und die gesamte Anreise sollten Sie genug Zeit einplanen. Eventuell macht es Sinn, zwischen den Etappen eine Pause einzulegen, damit Sie gut und munter ankommen. Haben Sie schon Ihre Wahl getroffen, ob es ein Wohnmobil oder Wohnwagen sein sollte? Sie können beide Varianten mieten, bevor Sie sich final entscheiden. Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten und Unternehmen.