Wenn Sie ein Unternehmen führen, benötigen Sie hier und da garantiert spezielle Softwarelösungen, um die Prozesse im Alltag zu erleichtern. Trotzdem ist das Thema der Softwarelizenzierung relativ umfassend und komplex. Damit Sie den Durchblick bewahren, benötigen Sie dafür ein gutes Management. Es bringt nichts, wenn Sie die Lizenzen kaufen, ohne dass sich die Software wirklich auszahlt. Haben Sie das schon einmal hinterfragt? Hintergründig macht es deshalb Sinn, sämtliche Programme noch einmal zu durchleuchten, wenn es um das Sparpotenzial geht, damit Sie nur die Software nutzen, welche Sie wirklich brauchen. Grundsätzlich ist es aber auch das Ziel des Softwareherstellers, dass die Lösungen entsprechend honoriert werden, denn dafür ist die Lizenz gedacht.

Deshalb gibt es eine Softwarelizenz

Grundsätzlich steckt immer viel Arbeit in einer Software, bzw. auch viel Wissen. Zudem ist es noch wichtig, das Urheberrechtsgesetz zu schützen, wenn eine Software angeboten wird. Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, sich eine Software mit einer Softwarelizenz zu holen. Bevor diese installiert wird, sind Sie mit sämtlichen dieser Bedingungen in Bezug auf die Lizenz einverstanden. Die Lizenz der Software legt auch fest, welche Konditionen gelten, bzw. wie es mit der Weitergabe und Nutzung der Software aussieht.

Ihre Prozesse im Unternehmen

Auch in Ihrem Unternehmen gibt es wahrscheinlich nur wenige Prozesse, die nicht von einer Software unterstützt werden. Es gibt vieles, dass dafür spricht, dass Sie sich als Unternehmen um eine lizenzierte Version Ihrer Software kümmern. Wenn Sie das Lizenzmanagement für Ihre Software verstehen, können Sie immense Kosten dafür sparen. Zum Thema Softwarelizenzen ist nämlich das entsprechende Know-how gefragt. Am besten fragen Sie bei Ihrem IT Spezialisten nach, welche Softwarelizenzmodelle sich für Ihr Unternehmen eignen. Selbstverständlich macht es immer einen Unterschied, ob Sie sich dafür eine kommerzielle Software holen oder Freeware nutzen wollen. Eine Lizenz bedeutet nicht automatisch auch, dass Sie für dafür zahlen müssen.

IBM und die besten Softwarelösungen

Wahrscheinlich haben Sie schon einmal von dem großen Unternehmen IBM gehört, bzw. nutzen davon vielleicht sogar eine Software in Ihrem Unternehmen für die alltäglichen Prozesse. Deshalb macht es Sinn, sich gleich an die Marke IBM zu wenden, wenn Sie zum Beispiel SPSS nutzen wollen. Mithilfe von SPSS können Sie nicht nur Ihre Prozesse erleichtern, sondern auch Statistiken nutzen, um Ihre Umsätze damit quasi indirekt zu erhöhen, weil Sie die Details Ihrer Statistiken damit per Knopfdruck einsehen können.

Umso sinnvoller ist es, dass Sie jährlich Ihre Lizenzen verlängern, wenn Sie die Software wirklich nutzen. Wissen Sie, wie Sie eine SPSS Lizenz verlängern können? Denken Sie daran, dass Sie das auch rechtzeitig machen, denn SPSS ist eine Marke, die Ihnen bei Analysen und Statistiken bestens weiterhelfen kann. Das Programmpaket ist modular aufgebaut und auf statische Analysen von Daten spezialisiert. Damit ist ein grundlegendes Datenmanagement in Ihrem Unternehmen möglich. Grafische oder statistische Datenanalysen sind mithilfe von SPSS kein Problem. So genannte Zeitreihenanalysen liegen besonders im Trend. Entscheidungsbäume helfen Ihnen dabei, den richtigen Weg als Unternehmen einzuschlagen. Wenn Sie in Ihrem Unternehmen Marktforschung betreiben wollen, lohnt sich ebenfalls eine Investitionen in die Software SPSS. Auch in diesem Fall dürfen Sie sich mit der großen Frage auseinandersetzen, ob Sie die Lizenz verlängern wollen, wenn Sie die Software häufig benutzen.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, weshalb Star Wars, bzw. Krieg der Sterne nach mehr als 40 Jahren immer noch weltweit so erfolgreich und beliebt ist? Mittlerweile hat die Saga eine lange Tradition, es gibt schon mehrere Episoden dazu. Nicht nur die Lichtschwerter, sondern auch die Sternenkrieger selbst beeindrucken immer noch. Im Jahr 1973 schuf der Regisseur eine neue Ära, wenn es um Fantasieren und Action Geschichten geht. Diese fantastische Erzählung ist mit dem Herr der Ringe zu vergleichen. Das Konstrukt ist und bleibt abenteuerlich.

Eine einzigartige Handlung

Die Handlung von Star Wars ist durchaus kompliziert. Das trifft auch auf die emotionalen und verdrehten Konflikte dieser Handlung zu. Trotzdem geht es immer wieder um das Gute und das Böse, das miteinander in Konflikt gerät. Die Geschichten drehen sich um Freundschaft und Hass zugleich. Es ist und bleibt der Mythos, um den es bei Star Wars immer wieder geht.

Die universellen Erfahrungsmuster prägen den Zuschauer. Dunkle Herrscher und jugendliche Draufgänger, sowie weitere Figuren sind in der Handlung wiederkehrend. Meist geht es um die Selbstfindung und persönliche Krisen während globaler Wirtschaftskrisen.

Eine besondere  konsistente Erzählung

Krieg der Sterne ist quasi eine konsistente Erzählung, anfänglich war das eine Herausforderung. Auch die Dreharbeiten waren bisher nicht immer einfach. Die ersten Episoden mussten mit einem relativ geringen Budget gedreht werden. Spätestens im Jahr 1977 kam es aber zu einem immensen Kassenschlager, weltweit strömten Menschenmassen in die Kinos. Im ersten Jahr spielte der erste Teil von Star Wars ganze 120 Millionen Dollar ein.

Der zweite Teil namens „Das Imperium schlägt zurück“ war mehr, als eine schlichte Fortsetzung. Es galt, die neuen Ideen umzusetzen. Im Jahr 2012 stieg sogar der Disney Konzern mit ein, was quasi eine neue Marktmacht mit sich brachte. Die Firma wurde um 4 Milliarden Dollar verkauft.

Das Schönste für einen Star Wars Fan

Laut ModelSpace, Mittlerweile gibt es also schon mehrere Generationen, die nicht nur gerne die Filme sehen, sondern auch das Spielzeug dazu auf der Wunschliste haben. Was gibt es also schöneres, als selbst Hand anzulegen, wenn es darum geht, ein Teil dieser Saga zu werden? Das Spielzeug bezieht sich allerdings nicht nur auf Kinder, sondern auch ältere Generationen werden hier wieder jung. Ein Grund mehr, um sich auf den Modellbau zu spezialisieren, wenn es um Star Wars und bekannte Figuren aus der Saga geht. Dasselbe trifft natürlich auch auf die beliebtesten Raumschiffe zu. Eines der besten Beispiele ist der Star Wars Millenium Falke. Han Solo ist natürlich in diesem Bereich die wichtigste Hauptperson, denn auch er spielt eine Schlüsselrolle. Mit einem kompletten Bausatz lässt sich die Geschichte also zu Hause nicht nur selbst aufbauen, sondern auch vor Ort spielen. Die Faszination von Star Wars hat schon viele Kinderzimmer und Wohnzimmer erobert. Trotzdem ist das natürlich nicht alles, was der Markt am Bausätzen zum Thema Star Wars zu bieten hat, denn dieser Trend hält auch noch in anderen Kategorien Einhalt.  Einen schöneren Zeitvertreib für Star Wars Fans gibt es nicht.

  1. Installieren

Die Installation funktioniert unter Windows sehr einfach, wie üblich mit einem Installationsprogramm. Auf Linux einfach entpacken (Kommando: tar -xvzf bitcoin-x.y.z-linux.tar.gz), es braucht nicht weiter installiert werden, denn alles bleibt im selben Verzeichnis. Dazu entweder ein Bitcoin-Verzeichnis im eigenen Benutzerverzeichnis anlegen (etwa ~/bin/bitcoin) oder systemweit am besten im “/opt”-Bereich unterbringen. Eine Mac-Installation sollte entsprechend einfach sein.

  1. Erstes Starten

Beim ersten Starten verbindet sich die Bitcoin-Software mit anderen laufenden Programmen (Knoten). Ist das gelungen, startet eine längere Phase intensiven Herunterladens der bisherigen Block-Kette. Je nach Internetverbindung kann das bis zu mehreren Stunden dauern.

An Sie adressierte Überweisungen erscheinen erst als bestätigt, wenn der entsprechende Block heruntergeladen wurde. Dieser Verwaltungsaufwand der verteilten Block-Kette ist notwendig für die Sicherheit im Peer-to-Peer-System. Jedes teilnehmende Programm überprüft die Korrektheit der Transaktionen und deren Signaturen. Die Blöcke bilden eine Signaturenkette, d.h. um den neuesten Block überprüfen zu können und absolute sicher gegen Veränderungen und Manipulation zu sein, müssen zuerst alle Blöcke seit Beginn des Systems einmal überprüft worden sein. Obwohl das beim ersten Mal recht aufwendig erscheint, ist das nur einmal nötig. Im normalen Betrieb ist das Programm recht genügsam und verbraucht wenig Ressourcen. Auf Windows zieht es sich beim Minimieren auch optisch unauffällig in den Infobereich der Taskleiste zurück.

Je ein Knopf für eine Ansicht und gezielte Aktion: Übersicht, Überweisen, Empfangen, Transaktionen, Adreßbuch. Unten in der Statusleiste werden Übersichtsinformationen angezeigt: Anzahl der Verbindungen zu anderen Bitcoin-Teilnehmern (typischerweise 8) und die Anzahl der bereits heruntergeladenen Blöcke. Ein kleines Symbol zeigt an, ob die Blockkette aktuell ist oder noch synchronisiert wird.

  1. Erste Transaktion – geschenkte Bitcoins

Unter folgender Adresse gibt es tatsächlich geschenkte Bitcoins für alle Neulinge: Free Bitcoins Einfach die eigene Bitcoin-Adresse kopieren und dort einfügen. Ein paar Minuten später erscheinen ein paar Bitcoin-Cents in den Gutschriften.Eine eigene Adresse bekommt man bei der Ansicht “Bitcoins empfangen”. Dort kann eine Adresse in die Zwischenablage kopiert werden.

Es wird empfohlen für jeden Empfang eine neue Adresse zu erzeugen und diese dem jeweiligen Partner zukommen zu lassen. Eine nur einmalig verwendete Adresse bietet höchstmögliche Privatheit. Wird eine Adresse mehrfach verwendet, kann jeder, der diese Adresse kennt nachsehen, wieviele Zahlungen an diese Adresse eingegangen sind.

  1. Erste Überweisung

Für den Test können Sie die erhaltenen Bitcoin-Bruchteile gleich wieder an den Betreiber der Freebitcoin-Seite zurücksenden, oder auch an eine andere Adresse. Auf “Überweisen” klicken und im Überweisungsfenster die Adresse und den Betrag eintragen. Senden – Fertig. Einfacher als jedes Online-Banking.

  1. Ein paar Details

Der Geldbeutel

Das ist eine spezielle Datei. Dorthin werden Ihre Bitcoin-Adressen und damit indirekt auch ihr Guthaben gespeichert. Die sog. wallet.dat liegt im privaten Teil ihres Benutzerverzeichnisses.Da jeder mit Zugriff auf dieser Datei Ihre Bitcoins verwenden kann, sollte ähnlich gut darauf aufgepaßt werden wie auf eine echte Brieftasche. Am besten ist es, die Datei zu verschlüsseln. Diese Funktion hat die Bitcoin-Software seit Version 0.4. Sie kann im Menü aktiviert werden unter [Einstellungen] → [Brieftasche verschlüsseln].

Einstellungen

Die meisten Optionen sind selbsterklärend bis auf die beiden letzten: Ein SOCKS4-Proxy ist im Normalbetrieb nicht notwendig. Mit dieser Option kann ein Anwendungs-Proxy eingestellt werden, über den der Datenverkehr laufen soll. Das kann nötig sein bei internen Netzwerken, die mit einer Firewall geschützt sind und externen Verkehr nur kontrolliert über einen SOCKS-Proxy erlauben. Der andere Anwendungsfall dafür ist eine Installation des Tor-Systems, das Internetverkehr über ein P2P-Netzwerk anonymisiert. Meistens wird dieser Proxy auf dem eigenen Rechner installiert, deswegen lautet die Voreinstellung: 127.0.0.1 für die Standard-Rückkoppelungs-Adresse.

Außerdem läßt sich noch eine Transaktions-Gebühr einstellen. Zuvor wurde gesagt, Bitcoin-Überweisungen seien kostenlos. Das stimmt auch. Jedoch kann es sein, daß Transaktionen mit einer Gebühr schneller verarbeitet werden, insbesondere zu Zeiten mit hohem Verkehrsaufkommen (momentan ist das Netzwerk aber noch weit von solchem Datenverkehr entfernt.) Diese Option dient vor allem für die Zeit, wenn keine Münzen mehr erzeugt werden, damit weiter ein Anreiz besteht, um Blocks mit signierten Transaktionen zu lösen. Ein guter Wert ist 0,01 Bitcoin pro Überweisungs bzw. Kilobyte.

  1. Wie komme ich an Bitcoins?

Am besten indem Sie Ihre Waren oder Dienstleistungen gegen Bitcoins anbieten. Das stärkt die Bitcoin-Wirtschaft, die derzeit gerade im Entstehen ist. Sie können sofort teilhaben an dieser neuen Entwicklung. Sehr geeignet sind Bitcoins v.a. für Internetgeschäfte und digitale Waren, E-Books, Software, Dienstleistungen, usw. Es gibt zunehmend auch Internetshops die handfeste Produkte verkaufen. Wenn Sie ein Geschäft betreiben und Bitcoins akzeptieren können Sie sich kostenlos in der Liste von Annamestellen eintragen.

Außer über Einnahmen können Sie Bitcoin auch auch auf speziellen Märkten im Tausch gegen andere digitale und staatliche Währungen kaufen bzw. verkaufen. Die Funktionsweise ist unterschiedlich. Manche Märkte funktionieren ähnlich wie Forex-Handel mehr oder weniger automatisiert, andere vermitteln Käufer und Verkäufer direkt, wieder andere funktionieren vergleichbar mit Wechselstuben. siehe die Liste von Wechselstellen. Ab 2021 ist dann auch das Bitcoin kaufen PayPal möglich.

Erzeugen: Grundsätzlich können Bitcoin auch “erzeugt” werden. In den frühen Versionen der Software gab es dazu noch eine Option.

Das wurde aber entfernt, bzw. tief in manuelle Konfiguration vergraben, weil es sich nicht mehr lohnt. Das Programm versucht, eine rechenaufwendige Lösung für ein Problem (sog. Proof-of-Work) zu finden, um als erstes einen Block von Transaktionen signieren zu dürfen. Dabei wird der Prozessor voll ausgelastet. Als Belohnung für diese harte Aufgabe winken 50 Bitcoins. Mit dieser Aufgabe wird die Integrität der Transaktionen und somit die Sicherheit für aller Teilnehmer sichergestellt. Doch um wieder nüchtern zu werden angesichts solcher Aussichten, “Geld zu erzeugen”: Mit einem durchschnittlichen PC besteht so gut wie keine Chance, die Belohnung zu erhalten. Professionelle “Miner” (“Bergbauarbeiter” entsprechend der Gold-Analogie) haben bereits rechenmächtige Grafikkartenchips auf die Aufgabe angesetzt. Die beste Art Geld zu verdienen ist auch bei Bitcoin: Wertschöpfung.Wer es trotzdem mit dem sog. Mining versuchen möchte, findet im Internet dazu genügend technische Anleitungen und spezielle Software.

Hinweis zur Privatsphäre

Die Bitcoin-Adresse ist rein zufällig und hat nichts zu tun mit Ihnen, Ihrem Computer oder Ihrer Internetadresse. Tatsächlich ist es der öffentliche Schlüssel eines Schlüsselpaars (s. Asymmetrische Verschlüsselung bei Wikipedia) Wie schon erwähnt werden alle Transaktionen von anderen Bitcoin-Programmen gegengeprüft. Dazu werden sie im Netzwerk verteilt und veröffentlicht. Es gibt auch eine Internet-Oberfläche, um das einzusehen unter blockexplorer.com.Wenn Sie dort die Adresse aus der ersten Transaktion einfügen, können Sie diese einsehen. Das bedeutet: Jeder, der eine Bitcoin-Adresse von Ihnen kennt, kann alle Beträge einsehen, die auf diese Adresse eingezahlt wurden. Soll das nicht möglich sein, erzeugen Sie einfach eine neue Adresse. Das Erzeugen von Adressen hat noch einen weiteren Vorteil: Jeder Adresse kann eine Notiz beigefügt werden. Damit läßt sich z.B. auf einfache Weise der Eingang erwarteter Zahlungen kontrollieren. Für jeden ausgehenden Bezahlvorgang verwendet das Programm immer automatisch eine neue Adresse. Zwei Anwendungsfälle: Ein öffentlicher Spendenaufruf könnte eine einzige Bitcoin-Adresse veröffentlichen und damit gleichzeitig für jeden offenlegen, wieviel dort eingezahlt wurde.Ein Händler kann dagegen jedem einzelnen Bezahlvorgang eine neue Adresse zuweisen, damit die Zahlungen von außen nicht rekonstruiert werden können. Er könnte aber auch jedem Kunden eine eigene Adresse geben. Damit könnte der Kunde und auch der Kaufmann sofort das insgesamte Handelsvolumen eines Kunden ermitteln und evtl. Rabatte vereinbaren. Das System ist also einfach zu handhaben, sehr flexibel und so anonym, wie Sie es einsetzen.

Das tägliche Hundetraining macht nicht nur Spaß, sondern kann für den Hundehalter oft auch eine Herausforderung sein. Fragen Sie sich auch, zu welchem Zeitpunkt Sie mit welcher Art von Training beginnen sollen? Vielleicht haben Sie das erste mal einen Hund und fühlen sich überfordert und wollen die Fehler vermeiden, die viele andere begehen. Deshalb kann dieser Ratgeber gute Unterstützung bieten, damit Sie es mit dem Hundetraining richtig machen.

Der richtige Zeitpunkt

Vermeiden Sie es auf jeden Fall, das Training mit Ihrem Hund zu spät beginnen. Je nachdem, um welche Übungen es sich handelt, kann damit meistens schon im Welpenalter spielerisch begonnen werden. Achten Sie darauf, dass das Training ausgewogen und vernünftig ist.

Die Grundausbildung ist zum Beispiel das rein werden des Welpen. Wenn der Welpen noch jung und aufgeweckt ist, dann ist das Hundekind auch aufnahmefähiger. Deshalb sollte der Unterricht früh genug begonnen und richtig gestaltet werden.

Ruhe und Geduld

Ein riesiger Fehler wäre es, wenn Sie die Geduld verlieren, während Sie mit Ihrem jungen Hund trainieren. Bleiben Sie immer geduldig und vermeiden Sie schlechte Laune. Diese überträgt sich nämlich auf den Welpen. Auf keinen Fall sollten Sie mit dem Tier schreien, manchmal sind Rückschritte dabei. So etwas ist ganz normal, damit dürfen Sie rechnen.

Der Hund lernt schneller, wenn Sie die Übungen positiv absolvieren. Legen Sie dafür das richtige Tempo an den Tag und bleiben Sie diszipliniert. Es ist der gegenseitige Respekt, der hier zählt.

Am Ball bleiben

Vermeiden Sie es, zu früh aufzugeben, wenn Sie mit dem Hund trainieren. Es kann passieren, dass der Hund etwas nicht sofort versteht. Werfen Sie aber die Flinte nicht ins Korn, sorgen Sie für häufige Wiederholung. Der bleibende Eindruck ist es, der irgendwann zum Ziel führt. Hier dürfen Sie ehrgeizig sein und positive Verstärkung nutzen. Bei FluffyHund finden Sie dazu weitere wertvolle Tipps.

Kurze Einheiten

Sie sollten zwar lange am Ball bleiben und die Geduld bewahren, trotzdem dürfen Sie es nicht übertreiben. Zu viel Ehrgeiz ist auch fehl am Platz. Kleine Übungen, welche Sie kurz halten bleiben beim Hund besser im Gedächtnis. Deshalb können Sie täglich mehrere kleine Lehreinheiten praktizieren, anstatt eine lange. Sorgen Sie dafür, dass Sie die Aufmerksamkeit des Welpen haben, wenn Sie diese Übungen und das Training absolvieren.

Dann ist der Hund aufnahmefähiger. Zwischendurch sollten Sie sich auch eine Pause gönnen. Das spricht sowohl für Sie, als auch für Ihr geliebtes Haustier. So können beide die Batterien wieder neu aufladen.

Klare Worte zählen

Wenn Sie ein Kommando geben, dann sollte dieses niemals unklar sein, sondern auch verstanden werden. Nutzen Sie eine Methode, damit Sie einen roten Faden haben. Suchen Sie sich Plätze, die zur Gewohnheit werden, damit Ihr Hund diese mit der jeweiligen Übung verbindet. Achten Sie dabei immer auf das richtige Timing, damit es auch zur richtigen Handlung und Belohnung im Zusammenhang kommen kann.

Was Sie auf keinen Fall brauchen, ist Stress oder Angst bei Ihrem Training mit dem Welpen. Hunde können sehr sensibel sein. Wenn Sie die Routine haben, haben Sie schon die halbe Miete. Lassen Sie sich nicht verunsichern, um ans Ziel zu kommen.

Sind Sie noch Anfänger, wenn es um den Campingurlaub geht? Vielleicht wollen Sie endlich die grenzenlose Unabhängigkeit genießen, wenn Sie sich Ihren Urlaub gönnen. Haben Sie schon überlegt, wohin Sie fahren wollen? Vielleicht wollten Sie immer schon einmal Italien auf eigene Faust erkunden. Wenn Sie gerne selbstständig unterwegs sein wollen, dann eignet sich die Variante Camping ganz besonders für Ihre Bedürfnisse. Camping Italien ist nicht umsonst bei so vielen anderen beliebt. Sie haben eine verhältnismäßig kurze Strecke zu bewältigen, wenn Sie das Meer mit dem Camping verbinden wollen. Alternativ steht es Ihnen auch frei, die herrlichen Städte in Italien beim Camping zu erkunden. Sie selbst bestimmen, wohin es geht und wie lange die Reise dauern darf.

Die Selbstbestimmung

Hauptsächlich ist es die Selbstbestimmung, bzw. auch die pure Freiheit, welche Sie beim Campingurlaub erleben dürfen. Das werden Sie als Camping Anfänger als erstes spüren. Auch vor Ort gibt es viel positives zu vernehmen, wenn Sie andere Gäste kennen lernen und eventuell ein netter Grillabend daraus entsteht. Sie können Ihren Campingurlaub aber auch romantisch gestalten, wenn Ihnen das lieber ist. Wie wäre es also mit einem romantischen Campingurlaub zu zweit?

Gute Planung ist die halbe Miete

Selbstverständlich steht es Ihnen frei, einfach drauf los zu fahren, wenn Sie Ihren Wohnwagen angehängt haben und eine letzte Sicherheitsüberprüfung für das Gespann erfolgt ist. Haben Sie alles gepackt, was Sie für das Camping brauchen?

Verfolgen Sie eine gute Checkliste, nehmen Sie sich Zeit beim Packen. Es wäre unangenehm, wenn Sie kein Geschirr dabei haben oder anderweitige wichtige Dinge des Camping Alltags vergessen. Hab Sie Ihren Camping Stellplatz reserviert? Natürlich klingt es schön, wenn Sie sich an die Idee klammern, den perfekten Campingurlaub zu verbringen. Haben Sie aber gewusst, wie groß die Nachfrage für die schönsten Campingplätze ist? Unterschätzen Sie diese nicht, reservieren Sie lieber. Mit einem reservierten Camping Stellplatz kann schon einmal nichts schief gehen. Das bedeutet, dass Sie den Camping Stellplatz direkt beziehen können, wenn Sie diesen reservieren und anreisen. Machen Sie das am besten bevor das Hauptgeschäft losgeht. Denken Sie auch an die Ferienzeit, wenn Sie Ihre Kinder mitnehmen wollen oder eben die Nebensaison bevorzugen. Sollten Sie Ihr Haustier, bzw. Ihren Hund dabei haben, ist das grundsätzlich kein Problem für das Camping. Achten Sie aber darauf, dass Haustiere auf dem Campingplatz auch erlaubt sein sollten.

Die Strecke planen

Wenn sämtliche Sicherheitsschecks von Zugfahrzeug und Campingwagen erledigt sind, sollten Sie nun die Strecke gut planen. Überlegen Sie auch, zu welcher Uhrzeit Sie fahren wollen, um Stau zu vermeiden. Eventuell wählen Sie nämlich eine Hauptsaison Zeit für die Fahrt aus, dann dürfen Sie mit Stau rechnen. Um das zu vermeiden, sollte eine gute Streckenplanung erfolgen. Für die Planung und die gesamte Anreise sollten Sie genug Zeit einplanen. Eventuell macht es Sinn, zwischen den Etappen eine Pause einzulegen, damit Sie gut und munter ankommen. Haben Sie schon Ihre Wahl getroffen, ob es ein Wohnmobil oder Wohnwagen sein sollte? Sie können beide Varianten mieten, bevor Sie sich final entscheiden. Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten und Unternehmen.

Sie können sich eine Welt ohne das Internet nicht mehr vorstellen. Das bemerken Sie zum Beispiel auch, wenn Sie im Urlaub sind. Auch wenn Sie sich auf Geschäftsreise befinden, ist es der WLAN-Code, nachdem Sie als erstes fragen, wenn Sie in ein Hotel einchecken. Dasselbe gilt auch für den gesamten Familienurlaub. Können Sie sich vorstellen, dass sämtliche Familienmitglieder tatsächlich ohne Internet auskommen, wenn es auf Urlaubsreise geht? Höchstwahrscheinlich nicht, das würde einen enormen Verzicht und einen Abstrich bedeuten. Besonders für junge Menschen ist es elementar wichtig, immer einen guten WLAN-Zugang zu bekommen. Das sollten Sie bedenken, wenn Sie zum Beispiel den nächsten Campingurlaub planen. Warum ist aber das Internet so wichtig?

Mit Freunden in Kontakt bleiben

Ein besonders wichtiger Aspekt und Grund, warum viele das Internet gerne schätzen nutzen ist es, um mit Freunden der Familie in Kontakt zu bleiben. Immer noch steht es im Vordergrund, mit anderen zu schreiben oder so zu chatten, wie es in den heutigen sozialen Netzwerken angesagt ist. Das beste Beispiel ist Facebook. Facebook funktioniert aber nicht ohne eine gute Internetverbindung. Deshalb sollten die Eltern am liebsten gleich vor Ort fragen, wie das WLAN genutzt werden kann.

Mittlerweile gibt es auch Campingplätze, die mehrere WLAN-Hot Spots anbieten, damit eine gute flächenabdeckende Lösung angeboten werden kann. Das Camping WLAN lässt sich direkt beim Check-in mit dem Campingwagen erfragen. So ist es direkt möglich, sich auch während des Campingurlaubs zu informieren oder schöne Urlaubsfotos mit anderen zu teilen. Wer also mit Menschen in Kontakt bleiben möchte, kann das Internet auch während des Campingurlaub nutzen.

Die perfekte Unterhaltung

Auch wenn der Campingurlaub für Abenteuer und Spaß steht, gibt es Momente am Abend, in denen nach Unterhaltung gesucht wird. Was wäre ein perfekter Campingurlaub aber ohne eine WLAN-Verbindung mit Internet? Während der eine gerne kostenlose Spiele in Anspruch nimmt, sieht sich der andere gern unterhaltsame Videos an. Die ganze Familie kann sich beschäftigen, wenn genug Medien zur Verfügung stehen.

Mittlerweile gibt es auch TV-Geräte, die direkt an das Internet angeschlossen werden können. Zu den beliebtesten Geräten gehören aber nach wie vor das Smartphone, sowie das Tablet. Es gibt auch Tablet Modelle, die über eine SIM-Karte funktionieren. Damit lässt sich ein eigener Internet Anschluss herstellen. Übrigens ist die WlanCampingplatz Lösung die günstigste, fast kein Campingplatz verlangt extra Gebühren für WLAN.

Informationen aus dem Netz

Im Internet lassen sich rund um die Uhr Informationen suchen und sammeln. Wer etwas wissen will, nützt die Suchmaschine. Sie haben sicherlich auch schon einmal blitzschnell zahlreiche Informationen und Ergebnisse anhand dieser Suchmaschine erhalten. Wissen Sie, welche Schlüsselwörter zu den beliebtesten gehören? Bestimmt möchten Sie wissen, wie das Wetter im Campingurlaub wird. Überlegen Sie aber immer vorher, welche Daten Sie eingeben, bevor Sie auf Enter drücken. Ansonsten gehen wertvolle Daten eventuell an Cyber Kriminelle.

 

Speziell für den Fall, dass Sie ein Unternehmen führen, kann Ihnen dieser Leitfaden helfen, wenn es darum geht, Kreditkartenzahlungen online zu akzeptieren. Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Bestimmt haben Sie schon einmal von den Varianten PayPal, Decta oder Stripe gehört. Dabei handelt es sich um online Händler Gateways. Diese Varianten sind besonders gängig. Was Sie benötigen, ist ein so genanntes POS System, damit Sie damit das Händlerkonto verknüpfen und einrichten können. Alternativ können Sie auch einen mobilen Kartenleser verwenden. Dadurch ist es dann möglich, die Kreditkartenzahlungen mithilfe einer Smartphone Appzu akzeptieren.

Ihre Vorteile durch Kreditkartenzahlungen

Als kleines Unternehmen können Sie viele Vorteile daraus ziehen und auch den Umsatz steigern, wenn Sie Kreditkartenzahlungen online akzeptieren. Damit verbessern Sie vor allem den Cashflow. Auch der Kunde hat ein besseres Erlebnis damit. Das haben die neuesten Studien ergeben. Am besten gehören Sie sobald es geht zu den Unternehmen, bei denen man online bestellen und mit der Kreditkarte bezahlen kann.

Welche Methode wählen?

Stellen Sie Nachforschungen an und finden Sie heraus, welche Art und welche Zahlungsmethode für Sie am besten geeignet ist, wenn Sie ein kleines Unternehmen führen. Dafür müssen Sie ein bisschen Zeit investieren. Nur dann können Sie entscheiden, welche Variante für Sie die beste ist. Erlauben Sie Ihren Kunden, die Dienstleistungen oder Produkte online mit der Kreditkarte zu bezahlen, damit Sie schon bald gute Ergebnisse sehen. Insgesamt stehen Ihnen drei Varianten für online Kreditzahlungen zur Verfügung:

  • Online Kreditkartenzahlungen
  • persönliche Kreditkartenzahlungen
  • mobile Kreditkartenzahlungen

Speziell für den Fall, dass Sie hauptsächlich Geschäfte aus der Ferne abwickeln, sollten Sie sich für online Kreditkarten Zahlungsmöglichkeiten und eine passende Variante entscheiden. Dafür benötigen Sie den richtigen Dienstleister.

Der richtige Dienstleister für die Kreditkartenzahlungen

Sehen Sie sich um, für welchen Dienstleister Sie sich entscheiden möchten, um online die Kreditkartenzahlungen entgegennehmen zu können. Stellen Sie sich bei Ihrer Suche die Frage, welcher Betrugsschutz angeboten wird und ob zusätzliche Dienstleistungen zur Verfügung stehen, wie zum Beispiel Lösungen für Gehaltsabrechnungen. Fragen Sie außerdem nach den Gebühren, die auf Sie zukommen werden. Nur dann, wenn der Anbieter Ihren spezifischen Anforderungen entspricht, sollten Sie die Entscheidung treffen. In der Folge eröffnen Sie ein so genanntes Händlerkonto.

Der jeweilige Dienst verarbeitet für Sie sämtliche online Zahlungen von Ihren Kunden. Dafür fallen natürlich auch Gebühren an. Diese beziehen sich meist auf die jeweiligen Kreditkartentransaktionen, welche von Ihrem Unternehmen akzeptiert werden. Welche Buchhaltungslösung Sie dafür verwenden, sollten Sie gut überlegen. Am besten haben Sie Zugriff auf Ihre online Kreditkartenzahlungslösungen über eine App. Dasselbe trifft natürlich auch auf eine online Buchhaltungssoftware zu, damit Sie immer den Überblick bewahren.

Mobile Kreditkartenzahlungen akzeptieren

Es mag für Sie sinnvoll sein, dass Sie auch mobile Kreditkartenzahlungen akzeptieren. In diesem Fall benötigen Sie dann aber auch einen mobilen Kreditkartenleser. Ein Beispiel dafür ist Square. Dabei handelt es sich um ein tragbares mobiles Gerät. Dieses Gerät wird direkt an das Smartphone angeschlossen. Anschließend erfolgt eine Kopplung mit der Kreditkarten App. Wenn eine Internetverbindung vorhanden ist, sind damit überall Kreditkartenzahlungen möglich und werden auf diese Art auch akzeptiert.

Unterschätzen Sie das Mietrechtnicht, denn es lauern viele Fallen. Wenn Sie in Erwägung ziehen, eine Wohnung oder ein Haus zu vermieten, sollten Sie sich vorher mit allen Informationen auseinandersetzen. Auf keinen Fall sollte es zum Beispiel zu einer ungültigen Klausel in Ihrem Mietvertrag kommen. Dasselbe gilt für Betriebskostenabrechnungen, welche keine Fehler beinhalten sollten. Als Vermieter einer Immobilie gilt es auf einiges zu achten, bevor Sie tatsächlich loslegen. Ansonsten kann es tatsächlich zu einer unwirksamen Kündigung kommen, auch andere schlimme Fälle sind möglich. Nur dann, wenn Sie sich zum Thema Vermietung grundlegendes Wissen aneignen, sind Sie vor solchen Fehlerquellen gefeit. Deshalb lohnt sich dieser Ratgeber, damit Sie sich die besten Vermieter Tipps holen können. Diese beziehen sich sowohl auf den Vertrag für die Vermietung, als auch auf das Gesetz des Mietrechts. Wissen Sie über die Details einer Nebenkostenabrechnung oder zum Thema Wohnungsübergabe Bescheid?

Rechte und Details

Bevor Sie die Suche nach einem Mieter starten, gilt es, sämtliche Vorgaben zu kennen. Auch in rechtlicher Hinsicht ist es ratsam, sich zu informieren. Besonders wichtig sind die Bereiche:

Ihr Projekt bezieht sich auf das so genannte Mietrechtsgesetz. Das bedeutet, dass dazu einige Vorgaben zu berücksichtigen sind. Wenn Sie das Gesetz nicht anwenden, drohen eventuell sogar Strafen und Sie müssen mit Problemen rechnen. Auch der Mietvertrag sollte sich korrekt zusammensetzen. Kennen Sie sämtliche Rechte des Mieters, wenn es um Pflichten und weiteres geht? Achten Sie auch darauf, dass Sie die Nebenkosten ohne einen Verlust abrechnen. Außerdem sollten Sie immer Sorge dafür tragen, dass die Wohnung oder das Haus ordentlich in Schuss bleiben. Wie sieht die Sache mit der Regelung des Winterdienstes aus? Diese und weitere Fragen lauern, wenn Sie eine Wohnung oder ein Haus vermieten möchten. Deshalb zahltes sich aus, sich vorher grundlegend zu informieren.

Die Festlegung des Mietzinses

Haben Sie eine Idee davon, wie sich der Mietzins zusammensetzen sollte? Bei der Immobilie sollten Sie sowohl die Ausstattung, als auch die gesamte Größe und den Zustand dabei berücksichtigen. Es ist immer interessant, wie neu oder wie saniert die Wohnung ist. Außerdem spielen der Standort und die Lage eine wichtige Rolle beim Mietzins. Ein alter Bau ist natürlich günstiger, als ein neuer. Im Internet finden Sie dazu Orientierungspreise, wenn es um die Festlegung des Mietpreises für Ihre Mieter geht.

Die Erhöhung der Miete

Unter bestimmten Umständen ist es möglich, eine Mieterhöhung zu erreichen. Auch hier sollten Sie das Mietrechtsgesetz immer im Auge behalten, dass sollten Sie immer anzuwenden. Im Fall einer Mieterhöhung wird es sowohl für den Mieter, als auch für den Vermieter manchmal relativ kompliziert. Behalten Sie deshalb gleich den Durchblick.

Ein Inserat schalten

Wenn Sie eine Wohnung oder ein Haus vermieten möchten, sollten Sie Ihre Immobilie inserieren. Wie und wo Sie das machen, obliegt Ihnen. Eventuell sorgen Sie gleich für ein passendes Premiumpaket. Die beste Unterstützung sollten Sie sich von einem Fachmann holen. Die Rede ist vom Maklerbüro Hannover.

So haben Sie keine Probleme, Fehler zu machen, wenn es um das Inserat oder die Besichtigungen geht. Außerdem erhalten Sie eine Expertenberatung von einem Immobilienmakler, wenn Sie sich für diese Unterstützung entscheiden. Auf keinen Fall sollten alles allein in die Hand nehmen, denn die Fehlerquellen sind zu hoch.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, weshalb der Instagram auf der ganzen Welt so beliebt ist? Jeder scheint einen Kanal auf Instagram zu betreuen und sich gerne auf dieser Plattform zu bewegen. Das können Sie auch als Unternehmer nutzen, wenn Sie Ihre Marke für Ihre Produkte oder Leistungen bekannter machen möchten. Nur wie stellen Sie es an? Was ist der Grund, weshalb sich so viele Menschen auf Instagram tummeln?

Der Hype um Instagram

Seit Instagram vor ca. neun Jahren gegründet wurde, entwickelte sich diese App zu einer sehr erfolgreichen Möglichkeit, um sich mit dem Smartphone die Zeit zu vertreiben. Das soziale Netzwerk hat weltweit immer weiter expandiert, fast jeder, der auf Facebook vertreten ist, hat auch einen Internet Account auf Instagram. Deshalb ist es auch keine Überraschung, dass es mittlerweile sogar Milliarden von Menschen gibt, die auf Instagram unterwegs sind. Was aber macht Instagram so beliebt?

Auf der ganzen Welt gibt es zahlreiche aktive Nutzer, die es genießen, sich auf Instagram zu unterhalten. Davon ist ganz besonders die jüngere Generation betroffen. Hauptsächlich geht es dabei um Fotos oder Videos. Immer noch ist der Trend zu Instagram ansteckend.

Auch ältere Generationen betroffen

Mittlerweile sind aber nicht nur noch junge Generationen auf Instagram, sondern auch ältere Generationen tummeln sich auf dieser Plattform. Dafür gibt es einige Gründe. Die Installation von Instagram ist einerseits sehr benutzerfreundlich, andererseits besonders einfach. Ursprünglich wurde die App eigentlich für iPhone Nutzer entwickelt. Diese App hat sich aber so schnell verbreitet, dass es bald auch andere mobile Formate gab. Dazu gehört zum Beispiel auch Android.

Es ist binnen wenigen Sekunden möglich, Instagram herunter zu laden und zu installieren. D.h., dass es nicht viel braucht, um Instagram zu nutzen. Das Konto ist nach kurzer Zeit eingerichtet, dafür ist nur ein Benutzername und ein Profilbild nötig.

Fotos bearbeiten und einfach teilen

Ein weiterer Vorteil von Instagram ist es, dass es sehr einfach ist, Fotos zu teilen oder zu bearbeiten. Wer eine Aufnahme macht, kann diese auf Instagram zeigen. Es gibt auch Möglichkeiten, einen Filter auf Instagram zu wählen. Es gibt noch viele andere Social Media Plattformen, auf denen es sehr beliebt ist, Videos und Fotos zu teilen. Das geschieht entweder im privaten oder öffentlichen Modus.

Keine langweiligen Fotos

Mithilfe von unterschiedlichen Optionen ist es möglich, langweilige Fotos zu verschönern, wenn diese auf Instagram gezeigt und geteilt werden sollten. Auf Instagram ist es auch möglich, auf „gefällt mir2 zu drücken oder zu kommentieren. Fotos und Videos lassen sich je nach Vorliebe und Bedürfnis immer anpassen. Dafür gibt es unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten.

Ein beliebtes soziales Netzwerk

Instagram ist der Inbegriff eines beliebten sozialen Netzwerks der heutigen Zeit. Dort treffen sich die aktuellen Generationen. Dasselbe trifft auch auf Facebook, YouTube und Twitter zu. Es handelt sich quasi immer um dieselbe Liga. Es ist mithilfe von Instagram kein Problem, Freunden etwas zu zeigen oder Inhalte zu teilen. Wer mag, kann jemandem folgen. Genau hier wird es interessant. Wer für Instagram viele Follower möchte, kann auch Instagram Follower kaufen. Follower123 Instagram Follower wären eine gute Alternative. Das ist mitunter sogar relativ günstig möglich. Macht es aber Sinn, wenn Sie sich Follower kaufen, um damit Ihre Marke bekannter zu machen? Diese Frage sollten Sie vor Ihrer Entscheidung eingehend beleuchten.

In der jetzigen Zeit ist es umso wichtiger, dass wir alle zusammenhalten und an einem Strang ziehen. Das haben auch die Profis vom FC Basel erkannt und spenden nun 20 Prozent des eigenen Gehalts, um gegen die Corona-Pandemie anzukämpfen.

Das Coronavirus schlug ein wie eine Bombe und beeinflusst den Großteil der aktuellen Sportarten. Darunter auch den Schweizer Fussball, denn momentan sind die Spieler vom FC Basel zu einer Zwangspause verpflichtet worden. Kein Rennen über den Platz mehr, sondern stattdessen gemütlich zu Hause vor dem Fernseher sitzen. Dennoch kamen einige Gerüchte auf, dass die Profi-Spieler während ihrer Zwangspause nicht auf ihr Gehalt verzichten wollten. Gegen diese Vorwürfe wehrte sich der FC Basel vehement. So in einer Instagram-Story des früheren Mainzer Bundesliga-Profis Fabian Frei zu hören: „Es entspricht nicht der Wahrheit, dass die Mannschaft nicht bereit wäre, einen Teil des eigenen Lohns abzugeben.“

Weiter erzählt er, dass die Fußballer im vergangenen Monat mindestens 20 Prozent des eigenen Gehalts gespendet haben, natürlich für wohltätige Zwecke. Die Absicht dahinter war vorrangig das Geld dort einzusetzen, wo die Corona-Problematik am größten ist. Doch das war noch nicht alles, nach dem 31-Jährigen Frei. Er gab weiterhin an, dass die Spieler der ersten Mannschaft dazu bereit seien, auch in den nächsten Monaten auf einen Teil ihres Lohns zu verzichten. Es gibt jedoch eine Voraussetzung dafür: Die Spieler wollen wissen, wohin das Geld fließt und wofür es im Anschluss eingesetzt wird.

Wie es zu der Debatte kam? Im vergangenen Monat wurde eine Meldung laut, dass die Spieler eine vorgeschlagene Lohnreduzierung der Klubleitung abgelehnt hätten. Die Leitung hat dabei einen Verzicht von 17,5 Prozent des aktuellen Jahresgehalts vorgeschlagen. Das würde zu einem Lohnverzicht von insgesamt 70 Prozent in den Monaten April, Mai und Juni führen. Nun tun die Spieler aber dennoch etwas Gutes mit ihrem Geld und helfen sogar noch anderen.