Speziell für den Fall, dass Sie ein Unternehmen führen, kann Ihnen dieser Leitfaden helfen, wenn es darum geht, Kreditkartenzahlungen online zu akzeptieren. Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Bestimmt haben Sie schon einmal von den Varianten PayPal, Decta oder Stripe gehört. Dabei handelt es sich um online Händler Gateways. Diese Varianten sind besonders gängig. Was Sie benötigen, ist ein so genanntes POS System, damit Sie damit das Händlerkonto verknüpfen und einrichten können. Alternativ können Sie auch einen mobilen Kartenleser verwenden. Dadurch ist es dann möglich, die Kreditkartenzahlungen mithilfe einer Smartphone Appzu akzeptieren.

Ihre Vorteile durch Kreditkartenzahlungen

Als kleines Unternehmen können Sie viele Vorteile daraus ziehen und auch den Umsatz steigern, wenn Sie Kreditkartenzahlungen online akzeptieren. Damit verbessern Sie vor allem den Cashflow. Auch der Kunde hat ein besseres Erlebnis damit. Das haben die neuesten Studien ergeben. Am besten gehören Sie sobald es geht zu den Unternehmen, bei denen man online bestellen und mit der Kreditkarte bezahlen kann.

Welche Methode wählen?

Stellen Sie Nachforschungen an und finden Sie heraus, welche Art und welche Zahlungsmethode für Sie am besten geeignet ist, wenn Sie ein kleines Unternehmen führen. Dafür müssen Sie ein bisschen Zeit investieren. Nur dann können Sie entscheiden, welche Variante für Sie die beste ist. Erlauben Sie Ihren Kunden, die Dienstleistungen oder Produkte online mit der Kreditkarte zu bezahlen, damit Sie schon bald gute Ergebnisse sehen. Insgesamt stehen Ihnen drei Varianten für online Kreditzahlungen zur Verfügung:

  • Online Kreditkartenzahlungen
  • persönliche Kreditkartenzahlungen
  • mobile Kreditkartenzahlungen

Speziell für den Fall, dass Sie hauptsächlich Geschäfte aus der Ferne abwickeln, sollten Sie sich für online Kreditkarten Zahlungsmöglichkeiten und eine passende Variante entscheiden. Dafür benötigen Sie den richtigen Dienstleister.

Der richtige Dienstleister für die Kreditkartenzahlungen

Sehen Sie sich um, für welchen Dienstleister Sie sich entscheiden möchten, um online die Kreditkartenzahlungen entgegennehmen zu können. Stellen Sie sich bei Ihrer Suche die Frage, welcher Betrugsschutz angeboten wird und ob zusätzliche Dienstleistungen zur Verfügung stehen, wie zum Beispiel Lösungen für Gehaltsabrechnungen. Fragen Sie außerdem nach den Gebühren, die auf Sie zukommen werden. Nur dann, wenn der Anbieter Ihren spezifischen Anforderungen entspricht, sollten Sie die Entscheidung treffen. In der Folge eröffnen Sie ein so genanntes Händlerkonto.

Der jeweilige Dienst verarbeitet für Sie sämtliche online Zahlungen von Ihren Kunden. Dafür fallen natürlich auch Gebühren an. Diese beziehen sich meist auf die jeweiligen Kreditkartentransaktionen, welche von Ihrem Unternehmen akzeptiert werden. Welche Buchhaltungslösung Sie dafür verwenden, sollten Sie gut überlegen. Am besten haben Sie Zugriff auf Ihre online Kreditkartenzahlungslösungen über eine App. Dasselbe trifft natürlich auch auf eine online Buchhaltungssoftware zu, damit Sie immer den Überblick bewahren.

Mobile Kreditkartenzahlungen akzeptieren

Es mag für Sie sinnvoll sein, dass Sie auch mobile Kreditkartenzahlungen akzeptieren. In diesem Fall benötigen Sie dann aber auch einen mobilen Kreditkartenleser. Ein Beispiel dafür ist Square. Dabei handelt es sich um ein tragbares mobiles Gerät. Dieses Gerät wird direkt an das Smartphone angeschlossen. Anschließend erfolgt eine Kopplung mit der Kreditkarten App. Wenn eine Internetverbindung vorhanden ist, sind damit überall Kreditkartenzahlungen möglich und werden auf diese Art auch akzeptiert.

Unterschätzen Sie das Mietrechtnicht, denn es lauern viele Fallen. Wenn Sie in Erwägung ziehen, eine Wohnung oder ein Haus zu vermieten, sollten Sie sich vorher mit allen Informationen auseinandersetzen. Auf keinen Fall sollte es zum Beispiel zu einer ungültigen Klausel in Ihrem Mietvertrag kommen. Dasselbe gilt für Betriebskostenabrechnungen, welche keine Fehler beinhalten sollten. Als Vermieter einer Immobilie gilt es auf einiges zu achten, bevor Sie tatsächlich loslegen. Ansonsten kann es tatsächlich zu einer unwirksamen Kündigung kommen, auch andere schlimme Fälle sind möglich. Nur dann, wenn Sie sich zum Thema Vermietung grundlegendes Wissen aneignen, sind Sie vor solchen Fehlerquellen gefeit. Deshalb lohnt sich dieser Ratgeber, damit Sie sich die besten Vermieter Tipps holen können. Diese beziehen sich sowohl auf den Vertrag für die Vermietung, als auch auf das Gesetz des Mietrechts. Wissen Sie über die Details einer Nebenkostenabrechnung oder zum Thema Wohnungsübergabe Bescheid?

Rechte und Details

Bevor Sie die Suche nach einem Mieter starten, gilt es, sämtliche Vorgaben zu kennen. Auch in rechtlicher Hinsicht ist es ratsam, sich zu informieren. Besonders wichtig sind die Bereiche:

Ihr Projekt bezieht sich auf das so genannte Mietrechtsgesetz. Das bedeutet, dass dazu einige Vorgaben zu berücksichtigen sind. Wenn Sie das Gesetz nicht anwenden, drohen eventuell sogar Strafen und Sie müssen mit Problemen rechnen. Auch der Mietvertrag sollte sich korrekt zusammensetzen. Kennen Sie sämtliche Rechte des Mieters, wenn es um Pflichten und weiteres geht? Achten Sie auch darauf, dass Sie die Nebenkosten ohne einen Verlust abrechnen. Außerdem sollten Sie immer Sorge dafür tragen, dass die Wohnung oder das Haus ordentlich in Schuss bleiben. Wie sieht die Sache mit der Regelung des Winterdienstes aus? Diese und weitere Fragen lauern, wenn Sie eine Wohnung oder ein Haus vermieten möchten. Deshalb zahltes sich aus, sich vorher grundlegend zu informieren.

Die Festlegung des Mietzinses

Haben Sie eine Idee davon, wie sich der Mietzins zusammensetzen sollte? Bei der Immobilie sollten Sie sowohl die Ausstattung, als auch die gesamte Größe und den Zustand dabei berücksichtigen. Es ist immer interessant, wie neu oder wie saniert die Wohnung ist. Außerdem spielen der Standort und die Lage eine wichtige Rolle beim Mietzins. Ein alter Bau ist natürlich günstiger, als ein neuer. Im Internet finden Sie dazu Orientierungspreise, wenn es um die Festlegung des Mietpreises für Ihre Mieter geht.

Die Erhöhung der Miete

Unter bestimmten Umständen ist es möglich, eine Mieterhöhung zu erreichen. Auch hier sollten Sie das Mietrechtsgesetz immer im Auge behalten, dass sollten Sie immer anzuwenden. Im Fall einer Mieterhöhung wird es sowohl für den Mieter, als auch für den Vermieter manchmal relativ kompliziert. Behalten Sie deshalb gleich den Durchblick.

Ein Inserat schalten

Wenn Sie eine Wohnung oder ein Haus vermieten möchten, sollten Sie Ihre Immobilie inserieren. Wie und wo Sie das machen, obliegt Ihnen. Eventuell sorgen Sie gleich für ein passendes Premiumpaket. Die beste Unterstützung sollten Sie sich von einem Fachmann holen. Die Rede ist vom Maklerbüro Hannover.

So haben Sie keine Probleme, Fehler zu machen, wenn es um das Inserat oder die Besichtigungen geht. Außerdem erhalten Sie eine Expertenberatung von einem Immobilienmakler, wenn Sie sich für diese Unterstützung entscheiden. Auf keinen Fall sollten alles allein in die Hand nehmen, denn die Fehlerquellen sind zu hoch.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, weshalb der Instagram auf der ganzen Welt so beliebt ist? Jeder scheint einen Kanal auf Instagram zu betreuen und sich gerne auf dieser Plattform zu bewegen. Das können Sie auch als Unternehmer nutzen, wenn Sie Ihre Marke für Ihre Produkte oder Leistungen bekannter machen möchten. Nur wie stellen Sie es an? Was ist der Grund, weshalb sich so viele Menschen auf Instagram tummeln?

Der Hype um Instagram

Seit Instagram vor ca. neun Jahren gegründet wurde, entwickelte sich diese App zu einer sehr erfolgreichen Möglichkeit, um sich mit dem Smartphone die Zeit zu vertreiben. Das soziale Netzwerk hat weltweit immer weiter expandiert, fast jeder, der auf Facebook vertreten ist, hat auch einen Internet Account auf Instagram. Deshalb ist es auch keine Überraschung, dass es mittlerweile sogar Milliarden von Menschen gibt, die auf Instagram unterwegs sind. Was aber macht Instagram so beliebt?

Auf der ganzen Welt gibt es zahlreiche aktive Nutzer, die es genießen, sich auf Instagram zu unterhalten. Davon ist ganz besonders die jüngere Generation betroffen. Hauptsächlich geht es dabei um Fotos oder Videos. Immer noch ist der Trend zu Instagram ansteckend.

Auch ältere Generationen betroffen

Mittlerweile sind aber nicht nur noch junge Generationen auf Instagram, sondern auch ältere Generationen tummeln sich auf dieser Plattform. Dafür gibt es einige Gründe. Die Installation von Instagram ist einerseits sehr benutzerfreundlich, andererseits besonders einfach. Ursprünglich wurde die App eigentlich für iPhone Nutzer entwickelt. Diese App hat sich aber so schnell verbreitet, dass es bald auch andere mobile Formate gab. Dazu gehört zum Beispiel auch Android.

Es ist binnen wenigen Sekunden möglich, Instagram herunter zu laden und zu installieren. D.h., dass es nicht viel braucht, um Instagram zu nutzen. Das Konto ist nach kurzer Zeit eingerichtet, dafür ist nur ein Benutzername und ein Profilbild nötig.

Fotos bearbeiten und einfach teilen

Ein weiterer Vorteil von Instagram ist es, dass es sehr einfach ist, Fotos zu teilen oder zu bearbeiten. Wer eine Aufnahme macht, kann diese auf Instagram zeigen. Es gibt auch Möglichkeiten, einen Filter auf Instagram zu wählen. Es gibt noch viele andere Social Media Plattformen, auf denen es sehr beliebt ist, Videos und Fotos zu teilen. Das geschieht entweder im privaten oder öffentlichen Modus.

Keine langweiligen Fotos

Mithilfe von unterschiedlichen Optionen ist es möglich, langweilige Fotos zu verschönern, wenn diese auf Instagram gezeigt und geteilt werden sollten. Auf Instagram ist es auch möglich, auf „gefällt mir2 zu drücken oder zu kommentieren. Fotos und Videos lassen sich je nach Vorliebe und Bedürfnis immer anpassen. Dafür gibt es unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten.

Ein beliebtes soziales Netzwerk

Instagram ist der Inbegriff eines beliebten sozialen Netzwerks der heutigen Zeit. Dort treffen sich die aktuellen Generationen. Dasselbe trifft auch auf Facebook, YouTube und Twitter zu. Es handelt sich quasi immer um dieselbe Liga. Es ist mithilfe von Instagram kein Problem, Freunden etwas zu zeigen oder Inhalte zu teilen. Wer mag, kann jemandem folgen. Genau hier wird es interessant. Wer für Instagram viele Follower möchte, kann auch Instagram Follower kaufen. Follower123 Instagram Follower wären eine gute Alternative. Das ist mitunter sogar relativ günstig möglich. Macht es aber Sinn, wenn Sie sich Follower kaufen, um damit Ihre Marke bekannter zu machen? Diese Frage sollten Sie vor Ihrer Entscheidung eingehend beleuchten.

In der jetzigen Zeit ist es umso wichtiger, dass wir alle zusammenhalten und an einem Strang ziehen. Das haben auch die Profis vom FC Basel erkannt und spenden nun 20 Prozent des eigenen Gehalts, um gegen die Corona-Pandemie anzukämpfen.

Das Coronavirus schlug ein wie eine Bombe und beeinflusst den Großteil der aktuellen Sportarten. Darunter auch den Schweizer Fussball, denn momentan sind die Spieler vom FC Basel zu einer Zwangspause verpflichtet worden. Kein Rennen über den Platz mehr, sondern stattdessen gemütlich zu Hause vor dem Fernseher sitzen. Dennoch kamen einige Gerüchte auf, dass die Profi-Spieler während ihrer Zwangspause nicht auf ihr Gehalt verzichten wollten. Gegen diese Vorwürfe wehrte sich der FC Basel vehement. So in einer Instagram-Story des früheren Mainzer Bundesliga-Profis Fabian Frei zu hören: „Es entspricht nicht der Wahrheit, dass die Mannschaft nicht bereit wäre, einen Teil des eigenen Lohns abzugeben.“

Weiter erzählt er, dass die Fußballer im vergangenen Monat mindestens 20 Prozent des eigenen Gehalts gespendet haben, natürlich für wohltätige Zwecke. Die Absicht dahinter war vorrangig das Geld dort einzusetzen, wo die Corona-Problematik am größten ist. Doch das war noch nicht alles, nach dem 31-Jährigen Frei. Er gab weiterhin an, dass die Spieler der ersten Mannschaft dazu bereit seien, auch in den nächsten Monaten auf einen Teil ihres Lohns zu verzichten. Es gibt jedoch eine Voraussetzung dafür: Die Spieler wollen wissen, wohin das Geld fließt und wofür es im Anschluss eingesetzt wird.

Wie es zu der Debatte kam? Im vergangenen Monat wurde eine Meldung laut, dass die Spieler eine vorgeschlagene Lohnreduzierung der Klubleitung abgelehnt hätten. Die Leitung hat dabei einen Verzicht von 17,5 Prozent des aktuellen Jahresgehalts vorgeschlagen. Das würde zu einem Lohnverzicht von insgesamt 70 Prozent in den Monaten April, Mai und Juni führen. Nun tun die Spieler aber dennoch etwas Gutes mit ihrem Geld und helfen sogar noch anderen.

Kurze Antwort: Nein. Etwas genauer: Die Frage ist eigentlich unklar gestellt bzw. irreführend, denn zur Beantwortung muß erstmal klar sein was überhaupt mit dem Wort “Geld” gemeint ist. Nämlich “Gutes Geld” oder Fiat-(=Betrugs-)Geld?

Lange Antwort: Ich drücke mich jetzt um das langwierige Aussortieren von Ideen und Begriffen, die mit dem Wort “Geld” verbunden werden, weil das nicht viel weiter hilft und beschränke mich auf eine positive Aussage: Bitcoin ist ein Zahlungssystem, ein Werkzeug. Nichts weiter. Es geht um die Übertragung von Informationen (“wer hat die Münze in der Hand”).

Informationsübertragung kennt jeder, z.B. von Emails. Doch die “Information” bei einem Zahlungsmittel hat die eine Besonderheit, daß nur ein bestimmter Teilnehmer im System vollständige Kontrolle über diese Information hat (= damit bezahlen kann). Sonst macht es keinen Sinn, wenn ich etwa Münzen ausgebe und gleichzeitig jemand anderer eine Kopie der gleichen “Münzen” ausgeben könnte. Das ist das sog. Problem des doppelten Ausgebens (“double spending”), das Bitcoin elegant mit der Blockchain löst – finde mehr dazu hier.

Eine Email kann der Empfänger weiterversenden, kopieren, vervielfältigen. Bei einem Zahlungsmittel wäre das natürlich widersinnig. Ganz anders als bei einer Email läuft eine Zahlung so ab: Jetzt gerade habe ich noch die Kontrolle über meine Bitcoins, im nächsten Moment übertrage ich die Kontrolle über eine bestimmte Summe auf jemand anderen.

Wenn Bitcoin kein Geld ist, was ist dann Geld?

Und um doch noch kurz etwas über Geld zu sagen. (Gutes) Geld ist das, was sich natürlicherweise selbst herausbildet bei wirtschaftlichem Austausch. Tauschhandel ist dabei die einfachste Wirtschaftsbeziehung. Sehr schnell und vor allem von selbst bildet sich dabei sog. “Warengeld” heraus. Das sind Güter, die sich besonders leicht transportieren, teilen und tauschen lassen, weil sie allgemein gebräuchlich und nützlich sind oder als wertvoll angesehen werden. Historisch: “Zigarettenwährung”, Salz, Gewürze, Edelmetalle, etc. Selbst wenn nun noch abstrakte Wertpapiere auf diese Werte ausgestellt werden, sind diese immer noch an reale Werte gebunden.

Einräumung: Ja, sobald Abstraktionen von echten Werten, nämlich Wertpapiere, ins Spiel kommen, ist ein Betrugssystem innerhalb der Geschäfte eines Kreditgebers (Bank) möglich. Er kann mehr Wert auf Papier ausgeben, als er tatsächlich zur Deckung besitzt. Doch dieser Betrug ist immer beschränkt auf diesen einen Marktteilnehmer. In einem ehrlichen Geldsystem wäre das illegal und würde bei Aufdeckung als Betrug bestraft werden.

Was heute Geld genannt wird

Der Vorgang der Mehrfachbeleihung (Fractional Reserve Banking) bzw. Gelderzeugung aus dem Nichts ist heute aber kein Betrug, sondern das herrschende Geldsystem. Das ist gleich mehrfach falsch.

  1. Hier wird ein Zins verlangt, der echten Gegenwert fordert, selbst aber ohne Gegenleistung einfach erfunden wurde. D.h. der Gelderfinder kann ohne eigene Gegenleistung echte Ressourcen und Werte durch einen so gut wie nicht wahrnehmbaren Trick zu sich heranziehen, besser: stehlen.
  2. Da ein Teil des Geldes aller Sparer einer so arbeitetenden Bank immer ausgegeben werden muß, ist nie das gesamte Geld als Sichteinlage für alle abrufbar. D.h. hier werden die anständigen Sparer angelogen und nicht über ihr eigentliche Risiko informiert. Es wird vollständige Sicherheit und Zinsgewinn suggeriert, während im besten Fall tatsächlich nur ein Bruchteil real vorhanden ist.

Mit diesem “Geheimnis”/Informationsvorteil oder auf deutsch: Betrug kann der mehrbachbeleihende Kreditgeber also illegale Zinsgewinne auf das Risiko anderer einfahre. Dieser Vorgang kommt mittlerweile selbst Uneingeweihten schon bekannt vor aus den Medien: Gewinn für die Bank – Risiko/Haftung für die Sparer.

Absurderweise befinden wir uns heute in einer Welt, in der die Scheinwerterzeugung nicht nur innerhalb eines Kreditgebers (Bank) möglich ist, nicht nur nicht illegal ist, sondern: Dieses System ist unglaublicherweise sogar gesetzlich festgelegt und wird überall bis zum Exzess praktiziert. Das wird dann auch noch als Fortschritt dargestellt im Vergleich zu einem angeblich rückständigem Geld, das auf Wertdeckung (Gold) basiert.

Nicht nur ist die “Eigenkapitalrate” für Kreditgeschäfte der Banken lächerlich klein, sondern schon dieses “Eigenkapital” ist eine Luftnummer (ein Kredit der Zentralbank). Dadurch, daß dieses System in Amtdeutsch gegossene Weihen empfängt, wird die Lüge jedoch um keinen Deut besser, sondern es wird sogar noch eine Lüge hinzugefügt: Die Glaubwürdigkeit des Staates wird zur Verschleierung und die Staatsgewalt als Zwangssystem gegen die eigenen Bürger verwendet.

Fazit

Nach dieser knappen Erklärung zu Geld wird hoffentlich klar: Bitcoin ist kein Geld. Bitcoin ist ein Zahlungssystem, bzw. Verrechnungssystem von an sich wertlosen Einheiten. Diese Einheiten erzielen wegen ihrer Eigenschaften einen Preis auf einem Markt (Angebot/Nachfrage). Es ist der mathematisch abstrahierbare Teil des Zahlungsvorgangs. Der andere Teil muß als echter Gegenwert auf einer anderen Ebene ausgetauscht werden. Der Unterschied zum heutigen Scheingeld (Euro, Dollar, etc.) ist: Es gibt eine feste Menge, keiner verdient an Zinsen auf leere Luft, keine hierarchische Unterteilung zwischen Gelderzeugung (Elite) und Zinszwang (Geldbenutzer, Melkkühe).

Bitcoin zeigt eine mögliche Art und Weise, Austausch zu organisieren. Die Teilnahme ist freiwillig. In einem ehrlichen Geldsystem gäbe es zudem Konkurrenz und andere Geldformen. Dort würden sich Formen herausbilden, die besser zum Sparen oder besser zur Verrechnung geeignet sind. Auch heute ist das schon möglich: Edelmetalle und reale Werte zum Sparen = Werterhalt, Bitcoin zum digitalen Bezahlen, mehr zum Thema Bitcoin Revolution Erfahrungen dort.. Es sind gegenseitige Ergänzungen für den Nutzer. Geld ist nicht “eine einzige Sache” oder das, was irgendeiner behauptet (und wenn es der Staat ist), sondern Geld ist das, was wie Geld funktioniert.

Der Markt, der Kapitalismus, die Banken, die sind alle weder schuld an der Geldkrise, noch werden sie verschwinden, auch nicht nach einem Crash. Das Problem ist der staatlich geschützte und verschleierte Betrug durch das Scheingeldsystem. Die Banken und Investoren sind hier quasi nur die Kakerlaken, die immer einfach das fressen, was sie finden. In einem ungezieferverseuchten Haus meint auch keiner, daß das Ungeziefer schuld ist an diesem Umstand. Der Grund ist natürlich der Dreck und die dunklen Löcher, die die Viecher anlocken.

Bitcoin ist allein sicher keine wirkliche Lösung für das Ganze. Bitcoin zeigt einzig und allein, daß es ganz anders geht! Gutes Geld und gerechter Austausch hat hauptsächlich damit zu tun, ob man selbst versteht, was aufrichtiger und gerechter Austausch ist, und über welches System das abgewickelt wird. Nur wer das versteht, ist sicher vor Betrug, auch vor weltweitem, mehrheitlich geglaubtem, propagandagestütztem, staatlichem Betrug.

 

Sind Sie gut darin, Ihre Dankbarkeit im Alltag in Ihrer Beziehung gegenüber Ihrem Partner auszudrücken? Fragen Sie sich das selbst und geben Sie sich eine ehrliche Antwort. Das Gefühl der Dankbarkeit ist wichtig und eine bestimmte Voraussetzung, dass Sie den Partner ehrlich wahrnehmen können. Wenn Sie Ihre Beziehung aufrechterhalten wollen, ist Dankbarkeit ein wichtiger Schritt. Es gibt noch weitere wichtige Regeln für eine gute Beziehung.

Ernährungsumstellungen und Ruhephasen vermeiden

Es ist in Ordnung, wenn Sie auf Ihre Gesundheit achten. Wenn Sie allerdings häufig Ihre Ernährung umstellen, bzw. auf eine Diät Wert legen, verspüren Sie eventuell auch Hunger. Was Ihr eigenes Wohlbefinden und Ihre Gesundheit betrifft, dürfen Sie es aber nicht übertreiben. Vermeiden Sie es, strickte die Diätenzu halten, so dass ein Hungergefühl entsteht, das beeinflusst nämlich die Beziehungsqualität negativ.

Ein hungriger Mensch ist automatisch aggressiv und wütend. Das tragen Sie dann auch in Ihre Beziehung. Wollen Sie, dass Ihr Partner auf die Seite seitensprung69.de schaut?

Das eigene Ego kontrollieren

Sind Sie im Alltag in Ihrer Beziehung demütig? Achten Sie darauf, Ihr eigenes Ego zu kontrollieren und konzentrieren Sie sich etwas mehr auf die Demut in der Beziehung. Demut kann ein wichtiges Werkzeug für eine gute Beziehung sein.

Qualitätszeit miteinander verbringen

Wie viel Zeit verbringen Sie mit Ihrem Partner? Handelt es sich dabei tatsächlich um eine so genannte Qualitätszeit? Achten Sie im Alltag darauf, in wie Ferne Sie aufmerksam Aktivitäten mit Ihrem Partner verbringen. Die Qualität ist es, nicht die Quantität.

Nett zu sich selbst sein

Können Sie sich vorstellen, dass sich alles verändert, wenn Sie nett zu sich selbst sind? Wie sieht es mit Ihrem Selbstwertgefühl aus? Fragen Sie sich, wie Sie mit sich selbst umgehen, denn genau das strahlen Sie aus. Wie wäre es also im Alltag mit etwas mehr Sanftmut? Wenn Sie sich unvollkommen und unzulänglich fühlen, strahlen Sie das auch aus. Versuchen Sie deshalb nicht allzu hart zu sich selbst zu sein und bleiben Sie offen und ehrlich.

Auf der Suche nach dem passenden Partner für eine Beziehung

Bauen Sie eine wertvolle Beziehung auf und beherzigen Sie einige Tricks dabei.Eventuell gibt es Hindernisse, die Ihnen die Suche nach der Liebe erschweren. Zum Thema Beziehungen gibt es allerdings auch ein paar zerstörerische Mythen, welches Sie beruhigt beiseiteschaffen dürfen.

Denken Sie daran, dass Sie als einzelne Person viele Vorteile genießen, wie zum Beispiel die pure Freiheit und das Ausüben Ihrer geliebten Hobbys und Interessen. Schätzen Sie die Momente der Einsamkeit oder sind Sie sich sicher, dass Sie jemand anderes in Ihrem Leben haben wollen?

Was zu einer gesunden Beziehung gehört

Sind Sie sich sicher, dass Sie genau wissen, was tatsächlich eine gesunde gute Beziehung ausmacht? Folgende Eckpunkte sollten Sie dabei berücksichtigen:

  • Gute Kommunikation
  • es gibt zwei unterschiedliche Identitäten
  • Gleichheit und Fairness gegenüber dem Partner
  • Unterstützung
  • Ehrlichkeit
  • Vertrauen
  • gegenseitiger Respekt

Wenn Sie die oben genannten Regeln einhalten, steht einer zukünftigen glücklichen Beziehung garantiert nichts im Weg.

Ein Link ist nur dann wertvoll, wenn auch die Quelle gut ist. Das bedeutet, dass es nichts bringt, von anderen Seiten Links zusammeln, wenn diese Seiten keine Qualität haben. Das Ranking, bzw. die Platzierungen der Suchmaschine spielen die größte Rolle dabei. Webkataloge und so genannte Linklisten sind keine wirklich gute hochwertige Quelle dafür. Hoch frequentierte Seiten zählen am allermeisten. Wer guten Linkaufbau betreiben möchte, sollte sich mit diesen Themen unbedingt auseinandersetzen. Ansonsten kann es passieren, dass die Webseite eher nach unten sinkt, anstatt in den Suchergebnissen nach oben zu steigen.

Die Themen müssen stimmen

Was die Thematik betrifft, so sollten diese bei einem Link zu einer anderen Seite unbedingt zusammenpassen. Der Linktext ist ebenfalls wichtig, wenn ein guter und sinnvoller Linkaufbau für eine optimale Platzierungen in Suchmaschinen erreicht werden sollte.

Am besten wird die Frage nach dem Hauptthema gestellt, um entsprechend zu agieren. Linktexte und Keywords sollten immer gut zusammenpassen.

Ein gutes Social Media Marketing

Die sozialen Netzwerke haben die ganze Welt erreicht und werden von fast jedem verwendet. Jeder, der ein Smartphone, einen Computer oder Tablet hat, ist höchstwahrscheinlich auch in einem der sozialen Netzwerke, wie zum Beispiel Facebook oder Instagram, bzw. Twitter vertreten. Dort ist es möglich, sich auf positive Art und Weise Aufmerksamkeit zu holen, wenn zum Beispiel eine Marke oder ein Produkt betrieben wird. Plattformen, wie Twitter, Instagram oder Facebook sollten dafür unbedingt genutzt werden.

Auch YouTube gehört dazu, denn Videos sind besonders beliebt. Was zählt, ist die Aufmerksamkeit des Besuches oder potentiellen Kunden. Auch die Relevanz ist für die Suchmaschine zu bewerten und zu hinterfragen. Nur so können die wichtigsten Maßnahmen dafür in die Wege geleitet werden.

Was bringt Social Media Marketing?

Die Kundenkommunikation kann durch das Social Media Marketing in jedem Fall verbessert werden. Dasselbe trifft natürlich auch auf eine optimierte Platzierung in der Suchmaschine zu, denn die Position steigt garantiert mit einem guten Social Media Marketing. Auch die Marke kann auf diese Art bestens vertieft werden und beim Publikum ankommen.

Automatisch steigert sich dann auch der Traffic der Besucher auf der Webseite. Zu guter Letzt ist es eine perfekte Optimierungsmöglichkeit für das eigene Image des Unternehmens und des Produkts selbst.

Webcontent, der einzigartig sticht aus der Masse heraus

Wer sich aus der Masse herausheben möchte, muss etwas tun. Das ist zum Beispiel mit einzigartigem Text und Webcontent möglich. Der Benutzer und Suchende, der das Internet und die Suchmaschine verwendet, muss von diesem online Content auch überzeugt sein. Je treffsicherer das Management für den Content ist, umso größer der Erfolg.

Was zählt, sind die Kunden, um Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen und Umsätze zu generieren. Wie aber werden die Kunden am besten erreicht? Die Botschaften sollten so effizient wie möglich sein, wenn es um die Publizierung von Content und dem entsprechenden Marketing geht. Der Leser muss überzeugt werden. Die Suchmaschine fungiert dabei als wichtiges Instrument. Was aber gefällt der Suchmaschine? Was ist nötig, um eine gute Platzierung zu erreichen? Wie muss der Webcontent dafür aussehen?

Möchten Sie einen lieben Menschen danken oder ganz einfach für eine blumige Überraschung sorgen? Vielleicht verschenken Sie die Blumen auch aus Liebe ohne speziellen Anlass. Einen schönen Blumenstrauß können Sie auch als Überraschung übersenden. Möchten Sie Ihrer Partnerin am Arbeitsplatz eine Freude bereiten? Das können Sie mit dem online Blumenversand Handel einfädeln. Wie wäre es mit einem sehr eleganten Arrangement oder lieber doch einem klassischen Blumenbouquet? Gerne können Sie auch bei den aktuellen Blumen der Saison suchen. Es gibt immer Blumen, die geradeihre schönste Zeit der Blüte haben.Nähere Informationen können Sie sich im Internet holen. Suchen Sie nach dem Blüh-Kalender. So wissen Sie im Vorhinein ganz genau, welche Blumen sich für den Termin eignen. Nicht jede Blume und jede Sorte hat dieselbe Zeit der Blüte.

Blumen nach Sternzeichen auswählen

Möchten Sie ganz besonders kreativ sein und zum Geburtstag gratulieren? Selbstverständlich passen die Lieblingsblumen immer im Geburtstagsstrauß. Einen besonders kreativen Weg schlagen Sie aber dann ein, wenn Sie wissen, zu welchem Sternzeichen welche Blume gehört. Es verhält sich wie folgt:

  • Rosen für Krebse
  • Gerbera für Zwillinge
  • Pfingstrosen für Stiere
  • Tulpen für Widder
  • Sonnenblumen für Löwen
  • Lilien für Jungfrauen
  • Hortensien für Waagen
  • Nelken für Skorpione
  • Orchideen für Schützen
  • Anemonen für Steinböcke
  • Narzissen für Wassermänner
  • Ranunkeln für Fische

So verleihen Sie den Geburtstagsblumen immer eine persönliche Note. Informieren Sie sich über die Bedeutung der Blumen und lassen Sie diese durch einen Boten zukommen. Es spielt keine Rolle, um welche Jahreszeit es sich handelt. Sie finden im Internet Blumen für Sommer, Frühling, Winter oder Herbst. Teilen Sie Ihre persönlichen und eigenen Glückwünsche beispielsweise mit rosa Blumen mit. Wie wäre es noch zusätzlich mit einer Flasche Sekt oder leckeren Schokolade Pralinen? Gerne können Sie gleich online noch ein Geschenkset zusammenstellen. Eine Kombination mit dem Blumenstrauß ist niemals ein Problem.

Wählen Sie einen zuverlässigen Blumenversand aus, damit der Geburtstagsstrauß auch am richtigen Tag ankommt. Sie bestimmen als Kunde ganz genau, wann der Strauß für den Geburtstag ankommt. Die frischen Blumen werden entsprechend pünktlich ausgeliefert. Achten Sie darauf, die korrekte Adresse anzugeben. Das Geburtstagskind können Sie dadurch ganz besonders überraschen.

Blumen sind emotional

Sie müssen nicht nur zum Valentinstag warten, bis Sie endlich Blumen verschenken können. Es handelt sich zwar um ein klassisches Datum, doch Gruß mit Blumen ist immer eine wunderschöne Idee. Beachten Sie die komplexe Farbenauswahl und drücken Sie Ihre Liebe mit Blumen aus. So können Sie Ihre Frau oder Partnerin zeigen, was Sie Ihnen bedeutet. Blumen sind ganz besonders emotional. Es gibt Blumen, die für die Liebe stehen. Dazu gehören natürlich die Rosen. Kennen Sie die richtigen Farben? Bestimmt wissen Sie, was die Farbe Rot bedeutet. Wie sieht es aber mit der rosaroten Blumenfarbe aus?

Dass weiße Blumen die Unschuld bedeuten, ist Ihnen wahrscheinlich auch bekannt. Die Sprache der Blumen ist aber noch viel vielfältiger, als Sie im Moment meinen. Informieren Sie sich näher zur Bedeutung und zur Blumensprache und recherchieren Sie dazu im Internet. Gerne können Sie sich auch von einem Floristen online beraten lassen. So genießen Sie nicht nur alle Vorteile von einem seriösen Blumenversand, sondern Sie können auch noch Ihr Wissen in Bezug auf Blumen und mehr entsprechend erweitern.

Wissen Sie, wo Sie Ihr Brautkleid kaufen? Wenn Sie es online bestellen, sollten Sie natürlich perfekte Maße dafür wählen. Sollte es am Brautkleid von der Stange sein oder beauftragen Sie lieber einen Schneider für eine einzigartige Ausführung? Diese und noch viele weitere Fragen zum Brautkleid dürfen Sie sich stellen. Machen Sie sich so früh es geht aufdie Suche danach. Dadurch sparen Sie viel Stress. Ein guter Tipp ist außerdem, nur die Kleidergröße auszusuchen, welches Sie tatsächlich haben. Bleiben Sie realistisch, was die Kleidergrößen betrifft. Auch wenn die Hochzeit noch einige Monate auf sich warten lässt, zählt tatsächlich nur die aktuelle Situation. Sie sollten sich keinen Stress machen, wenn Sie noch einige Kilogramm abnehmen möchten, um bei der Hochzeit perfekt auszusehen.

Es ist natürlich immer möglich, das Hochzeitskleid umzunähen, zurückzuschicken oder zu ändern. Trotzdem gilt es, dies als erstes zu erledigen. So können Sie sich viel Stress und Sorgen sparen. Legen Sie Ihr Budget fest und halten Sie es ein. Eventuell besuchen Sie einige Geschäfte. Sie wissen sicherlich, dass alle Brautaccessoires, sowie auch die Schuhe und der Brautschmuck selbst vom Kleid abhängen. Möchten Sie in klassischem Weiß heiraten oder lieber doch eine Pastellfarbe für das Hochzeitskleid wählen? Treffen Sie die richtige Wahl, damit Sie Ihrem Stil treu bleiben.

Die Dekoration für die Hochzeit

Möchten Sie die Dekoration für die Hochzeit bestellen oder lieber selbst basteln? Ganz besonders romantisch ist es natürlich, wenn es selbst gemachte Dekoration zum Hochzeitstag sein darf. Bei den Hochzeitsvorbereitungen dürfen Sie sich natürlich auch Hilfe holen. Es ist auch in Ordnung, wenn Sie das den Profis überlassen. Wie sieht es mit Ideen für Hochzeitspiele aus? Holen Sie sich Inspiration und sorgen Sie für Stimmung.

Bitten Sie um Unterstützung

Als Brautpaar kommt einiges auf Sie zu, wenn es um die Hochzeitsplanung geht. Deshalb sollten Sie sich nicht scheuen um Unterstützung zu bitten. Es gibt Dinge, die von anderen erledigt werden können, wenn es um die Aufgabenverteilung für die Hochzeitsplanung geht. Ihre Freunde und Verwandten helfen ganz sicherlich gerne. Wie sieht es mit den Brautjungfern und Trauzeugen aus? Legen Sie sich fest, damit alle im Bilde sind, damit Sie die organisatorischen Aufgaben verteilen können. Überfordern Sie die Personen damit aber nicht. Ein Hochzeitsplaner ist ein Profi – das dürfen Sie nicht vergessen.

Wissen Sie schon, wer das Hochzeitsauto schmücken wird? Eventuell können Sie jemanden bitten, eine nette Musikauswahl zu treffen. Ein anderer Freund wiederum kann das Blumengesteck abholen, , damit Sie sich Erleichterung verschaffen. Diese und noch viele weitere Möglichkeiten können Sie aufteilen, wenn es um die Unterstützung von Freunden und Familie für die Hochzeit geht.

Das Budget für die Hochzeit festlegen

Bestimmt hatten Sie nie zuvor die Situation, ein Budget für Ihre eigene Hochzeit festzulegen. Sorgen Sie für ein gutes Gleichgewicht und vergessen Sie nicht, einen zusätzlichen Puffer miteinzuplanen. Wichtig ist, dass Sie sich an die Gästeliste halten. Die Leute, die zugesagt haben, dürfen Sie berechnen. Wenn gewisse Antworten von eingeladenen Gästen noch ausstehen, sollten Sie hier konkret werden und nachfragen. Dafür dürfen Sie sich in jedem Fall Verständnis erhoffen. Suchen Sie günstige Brautschuhe? Am besten sehen Sie sich online um.

 

Benötigen Sie Informationen zum Thema Fettverbrennung und Muskelaufbau? Dieser Ratgeber informiert Sie über sämtliche wichtigen Nährstoffe und Vitamine, welche dafür nötig sind. Wie sieht es mit Ihrem Vitamin Haushalt aus? Berücksichtigen Sie im Alltag eine gesunde Ernährung? Wenn nicht, dann sollten Sie folgendes wissen.

Alle 3 Stunden etwas essen

Gewöhnen Sie es sich an, alle 3 Stunden etwas zu essen. Zumindest sollte es Frühstück, Mittagessen und Abendessen sein. Weitere Snacks zwischendurch sind besonders willkommen. Halten Sie Ihre Nahrungsaufnahme immer aufrecht und greifen Sie zu den richtigen Mahlzeiten. Es ist wichtig, dass Sie die Größe des Magens verringern. Deshalb sollten es keine drei Mahlzeiten, sondern mindestens fünf kleine am Tag sein.

So sorgen Sie auch dafür, dass Sie zwischendurch weniger Heißhunger haben. Vermeiden Sie es, dass Sie lange nichts essen, ansonsten essen Sie dann zu viel oder Sie greifen zu ungesund Mahlzeiten. Halten Sie Ihren Bedarf immer gedeckt.

Proteine zu den Mahlzeiten einnehmen

Proteine sind nötig, damit Sie die Muskeln aufbauen, bzw. überhaupt erhalten können. Das erreichen Sie, wenn Sie auch die richtige Menge guten Proteinen einnehmen. Zu den besten Proteinquellen gehören:

  • Eier
  • Fisch
  • Geflügel
  • rotes Fleisch
  • Milchprodukte
  • Molke
  • Nüsse
  • Linsen

Gemüse und Obst bei Gelegenheit immer essen

Wenn es Ihnen die Möglichkeit bietet, Gemüse und Obst zu essen, sollten Sie das bei jeder einzelnen Mahlzeit tun. Das beginnt bereits beim Frühstück. So können Sie Gewicht, bzw. Fett am besten abbauen. Sorgen Sie für genug Vitamine und Mineralien.

Kohlenhydrate kommen nach dem Training dran

Haben Sie Lust auf Kohlenhydrate? Diese sollten Sie vor allem nach dem Training zuführen. Kohlenhydrate sollten sich aus guten Bestandteilen zusammensetzen. Kohlehydrate sind übrigens auch in Vollkornprodukten enthalten. Wie wäre es daher mit Rosinen, Karotten oder Mais?

Diese dienen als kohlenhydratearme Varianten für einen Snack zwischendurch. Noch besser ist es, wenn Sie zu Kartoffeln, Vollkornbrot, Vollkornnudeln oder Vollkornreis greifen. Wie bereits erwähnt, sollten Sie die Kohlenhydrate erst nach dem Training zuführen.

Auf gesunde Fette achten

Achten Sie für den Fettabbau und den Muskelaufbau darauf, dass Sie gesunden Fette aufnehmen und diese auch verdauen. So unterstützen Sie den gesamten Körper und den Stoffwechsel maßgeblich. Am besten verwenden Sie immer ungesättigte Fettsäuren. Das fängt beim Kochen der Küche an. Auch Omega 3 Fettsäuren sollten Sie unbedingt bedenken.

Viel trinken

Am besten trinken Sie Wasser oder Tee, um den Wasserverlust durch das Schwitzen auszugleichen. Besonders beim Krafttraining ist es wichtig. Dasselbe gilt natürlich auch für das Ausdauertraining zwischendurch. Verhindern Sie der Austrocknung mit genug Trinkwasser. Sparen Sie nicht mit der Flüssigkeit. Ein leerer Magen macht übrigens auch hungrig. Trinken Sie genug Wasser.

Vollwertige Kost einnehmen

Um Ihre gewünschten Ergebnisse in Bezug auf den Muskelaufbau zu erreichen, sollten Sie hauptsächlich zu vollwertiger Kost und entsprechenden Nahrungsmittel greifen. Unter Vollwertkost versteht man zum Beispiel Geflügel, Eier, Fisch, frisches Fleisch, Gemüse, Hülsenfrüchte, Hafer usw. Verzichten Sie daher auf typische verarbeitete Lebensmittel, wie zum Beispiel Fertigprodukte oder Tiefkühlpizza. Dazu zählen aber auch Würste, Kekse und weitere. Diese enthalten nämlich Natrium, Chemikalien, Maissirup, Nitrate, Transfette und Zucker. Das sollten Sie für einen gesunden Muskelaufbau unbedingt vermeiden.